Mantrailing

Mantrailing

Trailen2

Mantrailing ist die Suche des Hundes nach dem reinen Individualgeruch einer Person. Im Gegensatz zu anderen Arten von Vermissten-Suche (Trümmerhunde, Lawinenhunde) wird ein ganz bestimmter Mensch gesucht. Ein ausgebildeter Mantrailing – Hund ist in der Lage anhand eines Gegenstandes der nach der gesuchten Person riecht, dem Geruch der gesuchten Person noch nach mehreren Tagen und über Kilometer zu folgen. Dies in Wald und Wiesen über Kies oder Asphalt usw. Dabei lässt er sich von anderen Spuren (menschlichen oder tierischen), welche es auf der Strecke zu Hauf geben kann, nicht beirren.

Beim Mantrailing trägt der Hund ein Brustgeschirr und arbeitet an einer langen Leine. So ist er mit seinem Menschen verbunden, wobei der Hund die Richtung vorgibt, in die sich das Mantrailing-Team fortbewegt. Die Aufgabe des Menschen ist es, den Hund genau zu beobachten und aus seinem Verhalten abzulesen in welche Richtung das Team weitergehen muss oder wo und wann der Hund die Spur verloren hat. Mantrailing (Personensuche) fordert daher eine gute Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund. Nur die gemeinsame Arbeit führt zum Erfolg.

Mantrailing: eine artgerechte Beschäftigung für Hunde

Die Nasenleistung des Hundes ist nicht nur ein faszinierendes Talent, sondern steht gleichzeitig auch für ein ausgeprägtes Bedürfnis unserer Hunde: die Nase effektiv einzusetzen liegt ihm in den Genen. Gerade auch für „jagdlich interessierte“ Hunde ist Mantrailing eine sinnvolle Beschäftigung. So können sie ihrem Bedürfnis, spannende Spuren zu verfolgen, kontrolliert nachgehen.

Mantrailing: eine Einladung in die Geruchswelt des Hundes

Auch für den Menschen ist Mantrailing eine bereichernde Erfahrung. Durch die gemeinsame Spurensuche mit dem Hund wird uns, als primär optisch orientierten Lebewesen, ein Einblick in eine andere Wahrnehmungswelt eröffnet. Wir erfahren, wie unser Hund, als olfaktorisch (geruchs-) orientiertes Lebewesen, seine Umwelt erlebt. Nur wenn wir uns mit Hintergrundwissen über diese Geruchswelt rüsten und uns zugleich mit der Körpersprache des Hundes beschäftigen, können wir verstehen, welche Faktoren den Hund durch seine „Geruchswelt“ leiten.

Es finden regelmässig Schnuppertage statt. Dieser Schnuppertag vermittelt einen ersten Einblick in die Mantrail-Arbeit.

Neben einer kurzen theoretischen Einführung wird vor allem praktisch gearbeitet. Mit kurzen Trails wird der Hund langsam an die Aufgabe herangeführt. Je nach dem werden bereits erste „richtige“ Trails absolviert.

Kursdauer: jeweils von 9.00 Uhr bis ca 16.30 Uhr

Kosten: 100.- inkl. Kursunterlagen

Kursleitung: Luzia Candreia, Mantrail-Trainerin

Max. Teilnehmerzahl: 6 Mensch-Hund Teams

nächste Kursdaten:

21.10.2018

jeweils von 9.00 – ca. 15.00 Uhr

Regelmässige Trainingsgruppen:

Teilnehmen können alle, die einen Schnuppertag bei uns besucht haben oder schon Mantrailerfahrung haben. Die Trainings dauern jeweils ca 2 Stunden und finden immer wieder an anderen Orten statt. Die Gruppengrösse ist begrenzt, damit auch wirklich gut trainiert werden kann. Kosten: CHF 25.00

Mittwochabend um 19.00 Uhr

Donnerstagnachmittag um 14.00 Uhr

Donnerstagabend um 19.00 Uhr

Mantrailingintensivtraining

Für die bereits angetrailten Teams bietet sich neu die Gelegenheit an einem Intensivtraining teil zu nehmen. Bei diesen Intensivtrainings können gezielt Themen bearbeitet werden, die vielleicht im Gruppenunterricht zu wenig Platz finden. Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Teilnehmer beschränkt. Kosten: CHF 30.-

die nächsten Daten:

auf Anfrage

 

Trailen